Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche
29Jun

Verkehrswende auf allen Ebenen

Verkehrswende findet auf allen Ebenen statt – ob im Kreis oder auf der europäischen Bühne.

Mit diesem Gedanken begrüßte unser Kreistagskandidat Lennart Fahnenmüller den ersten Nachtzug von Stockholm nach Hamburg – und traf den schwedischen grünen Europaabgeordneten Jakop Dalunde @jakopdalunde auf seinem Weg von Stockholm nach Brüssel zu einem kurzen Gespräch.

In diesem Sinne gute Weiterfahrt Jakop! Ha en trevlig resa Jakop!

Nachhaltigkeit im Verkehr im Kleinen und im Großen – dafür stehen wir.

Bilder: https://www.instagram.com/p/CQrISg_JqxR/

17Apr

Videoschalte mit Tobias Handtke

Am vergangenen Mittwoch (14.4) stellte sich Tobias Handtke den interessierten Fragen der anwesenden Grünen Mitglieder unter der Moderation von Gemeinderatsmitglied Sonja Stey, welche zuvor den Bürgermeisterkandidaten der Sozialdemokraten zum Gespräch geladen hatten.

Pandemiebedingt fand das Treffen zwischen Tobias Handtke und den Parteimitgliedern online per Videoschalte statt und es entstand trotz dieser Umstände nach einer kurzen Vorstellungsrunde eine rege Diskussion über die tagesaktuellen und postpandemischen Themen in und um die Gemeinde.

Der Schwerpunkt der Fragerunde richtete sich vor allem auf die Themen Verkehr, ÖPNV, die Umwelt und Klimapolitik, infrastrukturelle Entwicklung und auf die zukünftige Raumordnung der Gemeinde.
Um Radfahrern, Fußgängern und Schulkindern eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr zu erleichtern wurde ein mögliches Verkehrskonzept mit einer inkludierten Tempo-30-Zone und weiteren Verkehrsinseln für die vielbefahrene Bahnhofstraße im Ortskern.
Weitere Fragen richteten sich außerdem an die Zukunftsfähigkeit des Ortes und mit welchen Ideen, wie z.B. der Eröffnung eines Co-Working Spaces und eines regionalen Internetangebotes für den Einzelhandel, die Gemeinde attraktiver gestaltet werden und eine Vision entwickelt werden könne.

Ob der Ortsverband von Bündnis 90 / die Grünen, welche er selbst keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten stellt, den SPD-Mann bei seinem Vorhaben der nächste Bürgermeister der Gemeinde Neu Wulmstorf zu werden, unterstützen werden ließen sich die Mitglieder noch nicht entlocken –dieses würde die Partei im Laufe der kommenden Monate bis zur Kommunalwahl im September intern debattiert und entschieden werden.

17Mar

Warum eigentlich …

… sind wir im Städteranking beim ADFC Fahrradklimatest wieder ganz hinten dabei?

Neu Wulmstorf hat sich zumindest nicht verschlechtert. Die Gesamtnote ist mit 4,4 annähernd so “gut” wie bei der Umfrage davor und davor … .

Zwar rühmte sich die Gemeinde damit, dass ein Teil der Mitarbeiter mit dem Fahrrad von und zur Arbeit bereits 4.497 und einen halben Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt haben (Buxtehuder Wochenblatt 2016) aber kann sie es auch verantworten, ihre Mitarbeiter auf unsere unsicheren Wege zu schicken?

415 Gemeinden wurde beurteilt und wir kamen auf dem Platz 388. Die Schulnoten sind durch die Bank eher mäßig. Sie fangen auf Platz 1 mit befriedigend an und enden bei mangelhaft.
Zu einer attraktiven Gemeinde und Innenstadt gehören auch sichere Fuß- und Fahrradwege (der vorerst letzte Fahrradunfall).

Es gibt mehr als einen Grund, sich von bisheriger Verkehrspolitik ab und zu menschenfreundlichen Verkehrsmitteln hinzuwenden.

Also warum eigentlich haben wir immer noch kein besseres Fuß- und Fahrrradwegenetz?

Jens W. Kock

25Sep

Radfahrer geduldet

Bewegt man sich mit dem Fahrrad in Neu Wulmstorf, so hat man den Eindruck nur geduldet zu sein. Das Verkehrsschild welches einen Weg als Fahrradweg ausweist, findet sich eher selten im Stadtbild.

Oft hingegen findet sich das Schild. welches den Radfahrern erlaubt, diesen Weg mit zu benutzen. Das ist für alle eine unbefriedigende Situation, da sich daraus immer Konflikte zwischen Fussgängern und Radfahrern ergeben.
Was fließt, ist der motorisierte Verkehr PKW und LKW. Mit umwelt- und menschenfreundlicher Verkehrspolitik hat das wenig zu tun.
Wenn die Attraktivität der Innenstadt und die des ÖPNV erhöht werden soll, gehört dazu auch ein Netz aus ausgewiesenen Fahrradwegen.

… Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) deutschlandweit wieder Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Der Test helfe, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. …  Befragung auf www.fahrradklima-test.adfc.de zu nehmen.

16May

Minister Scheuer will etwas tun

“Den Autofahrern muss es wehtun”

so titelt die Süddeutsche, dabei will Minister Scheuer nur vorhandene Vorschriften umsetzen. Das Parken in zweiter und dritter Reihe und eben auf Fahrradwegen soll den Fahrer etwas kosten. Zudem will er den Bau von Fahrradwegen bürokratisch erleichtern.

Quelle: Süddeutsche Zeitung v. 13.05.19

19Mar

Verbesserung der S-Bahn-Verbindungen in Neu Wulmstorf

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Neu Wulmstorf beantragt, dass der Der Rat der Gemeinde Neu Wulmstorf beschließen möge, die Landeregierung zur Verbesserung der S-Bahn-Verbindungen am späten Abend, an Wochenenden und in den Nachtstunden aufzufordern.

weiterlesen »

10Jul

Neue Abfahrtshaltestellen am Bahnhof beschlossen

Der vom Gemeinderat eingesetzte Arbeitskreis „ÖPNV“, der sich mit Verbesserungen des Liniennetzes befasst, hat Verlegungen der Abfahrts-Haltestellen zugestimmt. Der Schienenersatzverkehr und die Linie 4682 sind demnächst auf der südlichen Seite erreichbar, wo auch die anderen Busse abfahren. weiterlesen »

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
147 Datenbankanfragen in 1.619 Sekunden · Anmelden