Weiter zum Inhalt
Tier- und Naturschutz » GRÜNE Landtagsfraktion on Tour im Landkreis Harburg
02Apr

GRÜNE Landtagsfraktion on Tour im Landkreis Harburg

  Text von Sabine Brauer "Lobby pro Tier"   Die Landtagsfraktion der Grünen in Niedersachsen machte  am Montag, 31. März 2014, eine Tour durch den Landkreis Harburg, mit verschiedenen Themenschwerpunkten, darunter auch das LPT Tierversuchslabor in Mienenbüttel.   Teilnehmer dieser Tour waren u. a. der MdL Heiner Scholing (Sprecher für Tierschutz) und seine Mitarbeiterin, Simone Stolzenbach, MdL Thomas Schremmer (stellvertr. Fraktionsvorsitzender), MdL Miriam Staudte (stellvertr. Fraktionsvorsitzende), MdL Belit Onay, MdL Elke Twesten; weiterhin aus dem Landkreis Harburg Claudia Feddern, Ruth Alpers; aus Neu Wulmstorf Joachim Franke und Michael Krause (beide Rat Neu Wulmstorf; Volkmar Block (OV Rosengarten); Karina Kressel (OV Seevetal); Bürgermeisterkandidat Joachim Zinnecker (Buchholz); Bürgermeisterkandidat Thies Ockelmann (Rosengarten). Weiterhin nahm teil der von den Grünen im Landkreis unterstützte SPD-Landratskandidat, Thomas Grambow. Christian Meyer (Landwirtschaftsminister Nds.) musste leider einen anderen Termin wahrnehmen und konnte daher nicht wie geplant an dieser Veranstaltung teilnehmen. Ebenso, wie der Neu Wulmstorfer Bürgermeister, Wolf-Egbert Rosenzweig, der leider ebenfalls verhindert war. Auch Lobby pro Tier war von Claudia Feddern (GRÜNE LK Harburg), die diese Tour vorort organisierte, eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Das LPT erhielt vom Büro des MdL Heiner Scholing eine offizielle Anfrage für den Besuch von Christian Meyer. Das LPT hat überhaupt nicht auf die Anfragen aus dem Landtag geantwortet. Dieses Verhalten spricht aber wieder einmal für sich, wenn nicht einmal der oberste Chef der zuständigen Kontrollbehörden eine Antwort, geschweige denn Einlass erhält. Das kommt in Hannover gar nicht gut an. Nach einer kurzen Vorbesprechung im Gasthaus Böttcher, Nenndorf, ging es um 16 Uhr zum LPT Tierversuchslabor in Mienenbüttel, Oldendorfer Str. 41. Dort verliessen zu diesem Zeitpunkt sämtliche Mitarbeiter auffällig fluchtartig das Laborgelände und fuhren sehr schnell davon. Heiner Scholing erklärte vorort, wie wichtig es ihm und seiner Fraktion sei, auch gerade beim Thema Tierversuche für Transparenz zu sorgen. Der Großteil aller Tierversuche für Medikamente würde überhaupt keine relevanten Ergebnisse bringen und wäre damit überflüssig. Es müssten nachträgliche Bewertungen erfolgen und Datenbanken erstellt werden, um Wiederholungen zu vermeiden. Er sagte größtmögliche Unterstützung zu und wurde darin auch von den übrigen Tour-Teilnehmern bestärkt. Aus ethisch-moralischen Gesichtspunkten seien Tierversuche ohnehin nicht vertretbar. Sabine Brauer (Lobby pro Tier) erklärte den Anwesenden die Örtlichkeit und gab einige Einblicke zu Tieren, Versuchen und bekannten Informationen, die über das LPT bereits vorliegen. Der Rundgang um das Gelände, dass zwar kaum noch Einsicht in die Beaglezwinger gibt, war jedoch für die meisten Anwesenden, die noch niemals dem Geschehen eines Tierversuchslabors so nahe gekommen waren, gefühlsmäßig sehr grenzwärtig. Das Bellen und Jaulen der Beagle hat auch bei diesen Besuchern seine Wirkung nicht verfehlt. Lobby pro Tier nahm diese Gelegenheit zum Anlaß und übergab weitere 3.200 Unterschriften (zu den bereits vorher übergebenen 6.800 Unterschriften) und hat damit jetzt bereits 10.000 Unterschriften gegen Tierversuche beim LPT an Herrn Scholing übergeben. Auch VertreterInnen der LPT-Mahnwache, die sich Lobby pro Tier angeschlossen haben, und seit November 3 x pro Woche morgens zwischen 5:45 und 8:30 Uhr bei jedem Wetter vor den Toren des LPT Hauptsitzes in Hamburg-Neugraben stille Mahnwachen mit Kerzen und Plakaten abhalten, waren vorort. Fazit der Veranstaltung aus Sicht von Lobby pro Tier: Das Thema "Tierversuche" ist im Landtag angekommen. Es gibt Zusagen für weitere gemeinsame Aktionen, die hoffentlich eines Tages Licht ins Dunkel bringen. Um an den entsprechenden Gesetzen Veränderungen zu bewirken, werden die Grünen alles tun, damit Informationen und Forderungen dorthin gelangen, wo sie erlassen werden. Weitere Informationen zur Veranstaltung: Pressemitteilung: http://www.fraktion.gruene-niedersachsen.de/presse/pressemitteilungen/meldung/artikel/19-abgeordnete-an-zwei-tagen-in-14-niedersaechsischen-orten.html
Verfasst am 02.04.2014 um 10:38 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
77 Datenbankanfragen in 0.924 Sekunden · Anmelden