Weiter zum Inhalt
Aktuelles & Wahlen » Ortsverbandssitzung am 12. Mai 2016 zur Kommunalwahl 2016
02May

Ortsverbandssitzung am 12. Mai 2016 zur Kommunalwahl 2016

009wahl_kreuz

Wahl Info 2

Der Grüne Ortsverband lädt zur wahlrelevanten Ortsverbandssitzung am

Donnerstag, 12. Mai 2016 um 19:30

im Mehrgenerationenhaus Courage

in Neu Wulmstorf, Ernst-Moritz-Arndt-Straße 14 

ein. Interessierte und Wahlbereite setzen sich erneut zusammen, um einen Wahlvorschlag auf den Weg zu bringen. Auf den aussichtsreichen vorderen Plätzen gibt es noch Chancen. So ruft der Ortsverband nochmals alle grün Gesinnten und grün Interessierten Bürgerinnen und Bürger auf, an dieser wichtigen Sitzung teilzunehmen. Auch Anette Fey, grüne Kreistagskandidatin für Neu Wulmstorf, hat ihre Teilnahme zugesagt, um sich frühzeitig mit den Grünen in Neu Wulmstorf zu vernetzen.

Michael Krause Ratsmitglied und Ortsverbandssprecher

Michael Krause Ratsmitglied und Ortsverbandssprecher

Ortsverbandssprecher Michael Krause hält es gerade jetzt für wichtig, in Neu Wulmstorf einen grünen Neuanfang zu setzen. Um zukünftig mehrheitlich ökologische, soziale und wirtschaftlich nachhaltige Leitplanken zu festigen und zu verankern ist politische Unvoreingenommenheit nötig. So hält es Ratsherr Krause für durchaus möglich, dass in der zweiten Hälfte der auslaufenden Wahlperiode aus vielerlei Gründen die Kommunikation mit den anderen Fraktionen etwas vernachlässigt wurde und so Spielräume für Kompromisse nicht ausreichend ausgelotet wurden. Mit einer personellen Erneuerung und einer kreativen, auf die geänderten Rahmenbedingung abgestimmten Programmatik und Offenheit hält der langjährige Kommunalpolitiker aus Neu Wulmstorf eine signifikante grüne Teilhabe an den Weichenstellungen für eine zukunftsfähige Entwicklung der Gemeinde für durchaus möglich. Er glaubt nicht, dass andere Fraktionen oder auch neue Fraktionen diesen Part im Gemeinderat von Neu Wulmstorf im notwendigen Maße übernehmen werden.

Aus Sicht des langjährigen Elstorfers spricht nach fast fünfzehn Jahren wechselnder Mehrheiten vieles für stabilere und konstantere Mehrheitsverhältnisse. Dies wäre endlich eine Grundlage, um politisch mutiger und innovativer agieren zu können. Rückblickend meint Krause, dass die Neu Wulmstorfer Kommunalpolitik in den letzten Jahren eher etwas mit nuancierter Perfektionierung von Mittelmaß zu tun hatte als mit zukunftsweisender Profilierung. Standardisierte Familienfreundlichkeit dürfte wohl kaum ausreichen, um Neu Wulmstorf auf Dauer in der Region und darüber hinaus interessant und bemerkenswert zu machen. Die bisherigen Gespräche mit Interessierten waren auf jeden Fall für den grünen Ratsherrn und Ortsverbandssprecher Krause eine Bereicherung, die seiner Meinung nach auch Neu Wulmstorf sehr gut tun würde. Aber der Schritt von der anonymen Kritik und Kreativität zur produktiven Öffentlichkeit kostet nun mal Überwindung.

Michael Krause

Verfasst am 02.05.2016 um 19:26 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
83 Datenbankanfragen in 0.543 Sekunden · Anmelden